Philosophie erforschen
Online-Magazin für Philosophie in Wissenschaft und Unterricht
 
   
     
 

Hypatia - Philosophie und Wissenschaft

Der Hegelianer - Erinnerungen an Jürgen Rollwage

von Frank-Peter Hansen

 

Zurückhaltend-vornehm-schüchtern-still, dies war mein Eindruck, als ich ihn das erste Mal den aus allen Nähten platzenden Raum im Henry-Ford-Bau der FU betreten sah. Denn ja, die Schar seiner Zuhörer (ich möchte fast von einer Anhängerschaft sprechen, denn er besaß zweifellos Kultstatus an der FU), des lernbegierigen akademischen Nachwuchses, war enorm, wenn man nämlich bedenkt, dass er lediglich der wissenschaftliche Assistent Michael Landmanns war. Mit seiner notorischen Schirmmütze und – so kam es mir in den beiden Jahren, die bei ihm zu studieren ich das Glück hatte, vor – der immer gleichen Pepita-Jacke. Er war von mittlerer Statur, im glatten, für damalige Verhältnisse kurz geschnittenen Haar hatten sich Geheimratsecken auf seinem runden Schädel zu bilden begonnen. Der Oberlippenbart wirkte dezent. Immer wieder umspielte ein weh wirkendes Lächeln seinen Mund. Er sprach leise und distinguiert. Lesen Sie weiter.

 

Der junge Köhnke - ein Nachruf

von Frank-Peter Hansen

 

Ich möchte eine Geschichte erzählen. Von einem, der sich bereits als 15jähriger kopfüber in die Philosophie gestürzt hat. Der, neben und außerhalb des Gymnasiums, nachmittags bis in den tiefen Abend hinein, nichts anderes getan hat, als zu lesen. Zu Hause, in der Flensburger Stadtbücherei, in Kneipen oder auf Parkbänken, oder … Der sich alles zugetraut hat, dem vor nichts und niemandem bange war, weder intellektuell noch sonstwie. Der, ganz egal, was er tat und unternahm, die Haltung des Alles oder Nichts an den Tag legte, und dessen Leben, das leider viel zu früh zu einem Ende gekommen ist, wohl nicht allein für den gebannten Beobachter und jugendlichen Freund ein Fest und permanenter Ausnahmezustand gewesen ist. Sein Name war Klaus Christian Köhnke, und er ist, kurz vor seinem sechzigsten Geburtstag, am 24. Mai 2013 verstorben. Lesen Sie weiter.

 

Julien Offray de La Mettrie - eine Kurzbiographie

von Maik Hager

 

Als Julien Offray de La Mettrie im Herbst 1709 in der bretonischen Stadt Saint-Malo das Licht der Welt erblickte, konnten seine Eltern noch nicht ahnen, in welche Schwierigkeiten ihr Sohn einmal geraten würde und lange sah es auch so aus, als wenn die Karriere ihres Sohnes in relativ normalen Bahnen verlaufen würde. Lesen Sie weiter.

 

Zur Definition und Interpretation des Begriffs Intuition in
René Descartes' Regulae ad directionem ingenii

von Maik Hager

 

Im alltäglichen Sprachgebrauch begegnet uns der Begriff Intuition häufig in Verbindung mit dem Eigenschaftswort weiblich. Die weibliche Intuition wird dabei als eine quasi übersinnliche Fähigkeit des schönen Geschlechts betrachtet, im Grunde genommen unvorhersehbare Situationen vorauszuahnen oder zu erspüren. Dem männlichen Geschlecht kommt diese Eigenschaft oder Fähigkeit, die auch als "sechster Sinn" der Frau bezeichnet wird, nicht zu. Dafür verfügen Männer angeblich über eine andere Eigenschaft, die nun wieder Frauen scheinbar nicht besitzen: das logische Denken. Männliche Logik und weibliche Intuition werden vielfach gegenübergestellt und dabei als zwei einander entgegen gesetzte Methoden der Lebensbewältigung und Problemlösung betrachtet. Lesen Sie weiter.

 

Das Spektrum des Begriffs Verantwortung

von Maik Hager

 

Der Begriff Verantwortung ist inzwischen in unseren alltäglichen Sprachgebrauch eingegangen und auch die aktuelle, wissenschaftliche Verantwortungsdiskussion hat jeden Bereich unseres Lebens erfasst. Sowohl im öffentlichen als auch im privaten Leben sollen und müssen wir Verantwortung tragen. Jeder Berufsstand, vom Arbeiter bis zum Akademiker und Manager, trägt Verantwortung oder wird ermahnt diese zu übernehmen. Fast in jeder Nachrichtensendung erfahren wir, dass jemand für etwas Verantwortung übernehmen musste oder für bestimmte Handlung bzw. Unterlassungen die Verantwortung trägt und dafür demnächst - in einem Gerichtverfahren - zur Rechenschaft gezogen wird. Lesen Sie weiter.

 

 
 
Homepage Vorlagen